Rasterfelder

English | Deutsch

Fotomechanische Rasterüberlagerungen (Interferenzen, Moirées, Spiegelungen) unter Verwendung geometrischer Elemente (Linienraster, Wellenraster, Punktraster). Sie führen zu rein geometrischen, nichtfigurativen Gestaltungen (ohne Anklang an ein Objekt) unter dem Titel „Fototypie“ zu Flimmer-Effekten i. S. der Op(tical)-Art. Scharfe Abbildungen der Linien und Punkte in Schwarzweiß und Farbe, später auch unter Einbeziehung von Unschärfe-Phänomenen (Wellenfelder 1966).

Sammlung: Rasterfelder. Drei Fototypien 10-3, 10-4, 10-7, 1965. Bibliothèque Nationale Paris, 08.11.1986.



1965-Rasterfeld-10-1

1965-Rasterfeld-10-5

1965-Rasterfeld-10-8


© 2021, Gottfried Jäger, Bielefeld