Affinity Konar – Mischling

KURZKRITIK                            ★★★★☆

Erschienen: Stern, 27.7.2017, S.115

Poesie und Auschwitz: Kann man das verbinden? Die Amerikanerin Affinity Konar hat es mit ihrem Debütroman „Mischling“ gewagt.
Ihre Hauptfiguren, die Zwillinge Perle und Stasia, sind Versuchsobjekte des Lagerarztes Josef Mengele. Sie saugen alles auf, was ihnen ihre schreckliche Umgebung an Humanität und Sinnlichkeit noch zu bieten hat. Eine grausame, bedrückende Welt, dargestellt in lyrischem Ton und ohne mahnenden Zeigefinger, aber voller Sprachgewalt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.